Zurück

Stora Sjöfallet Fjällanläggning

(1996,2001)

Stora Sjöfallet (Grosser Seefall) ist der Name eines Wasserfalls, der früher einer der wasserreichsten in Schweden war. Da das Wasser nun zur Energiegewinnung in ein Kraftwerk umgeleitet wird, bleibt für den Wasserfall nicht mehr viel übrig und er ist keine bedeutende touristische Attraktion mehr. Geblieben ist die landschaftliche Schönheit der Wälder und Seen. Sehr eindrucksvoll ist auch der Kiefern-Urwald entlang der Straße. Vor dem Kraftwerksbau endete die Autostraße in Vietas für den allgemeinen Verkehr an einer Schranke, heute ist sie aber bis Ritsem ausgebaut und freigegeben, und die Rentiere, die häufig auf der Straße entlangwandern, müssen sie sich nun mit den Autos teilen.

Stora Sjöfallet Fjällanlägning

Stora Sjöfallet ist auch der Name einer Ferienanlage in der Nähe des Wasserfalls (Kartenskizze). Sie kann dem Touristen einiges bieten: Tankstelle, Einkaufsmöglichkeit und Restaurant sind im Umkreis von vielleicht 50 km konkurrenzlos. Ausser einem Campingplatz für Zelte und Wohnmobile mit Servicegebäude gibt es auch Hotelbetten. Eine interessante Ausflugsmöglichkeit für Tagestouren ist zum Beispiel, die kurze Strecke nach Kebnats morgens mit Auto oder Bus zurückzulegen und das Boot nach Saltoluokta zu nehmen. Von dort kann man eine Tagestour auf dem Kungsleden oder zu einem Aussichtspunkt machen und am Nachmittag mit Boot und Bus nach Stora Sjöfallet zurückkehren. Im Sommer gibt es eventuell auch Möglichkeiten, direkt mit dem Boot von Vietas nach Saltoluokta zu fahren. Für längere Touren kann man von Vietas aus den Kungsleden nach Norden und Süden erreichen, und man hat über den Damm bei Suorva einen kurzen Weg zum Sarek Nationalpark.

Im Bus vor Stora Sjöfallet

Der Bus von Gällivare bzw. Jokkmokk nach Ritsem macht in Störa Sjöfallet jeweils eine kurze Pause. Die Zeit ist ausreichend, um in dem sehr schön eingerichteten Restaurant oder auf der Terrasse ein "Dagens Rätt", das Gericht des Tages, zu sich zu nehmen oder in dem Kiosk ein paar Kleinigkeiten einzukaufen.

Bereits dreimal ergab es sich für uns, daß wir eine Wandertour in Stora Sjöfallet beendeten. Die einfachen Zimmer, die Etagenbetten und Toilette haben, sind nicht teurer als die Unterkunft in den STF-Hütten auf dem Kungsleden. Dusche und Küche gibt es ebenfalls im Gebäude. Für manchen bieten sie vielleicht nicht den gewohnten Standard, aber eine warme Dusche, eine Waschmaschine mit Trockenraum, die Sauna und die Möglichkeit, ein gutes Abendessen zu bekommen - das war nach einer Sarektour der reine Luxus und eigentlich alles, was wir brauchten, um uns wieder erfrischt zu fühlen.

Die Homepage der Ferienanlage Stora Sjöfallet: www.storasjofallet.com.

Zurück