Zurück

Fiskflyg Basis

Mit der Fiskflyg nach Sitasjaure

(1996)

 

Zwischen den Bushaltestellen Kebnats und Stora Sjöfallet, etwa 10 Gehminuten von der Ferienanlage Stora Sjöfallet entfernt, liegt die Basis der Fiskflyg AB. (Kartenskizze). Diese Gesellschaft ist eine Kooperative der Sami. Sie betreibt Wasserflugzeuge und einen Hubschrauber hauptsächlich, um Dienstleistungen für die Rentierzucht zu erbringen. Der Name bezieht sich darauf, daß in den Bergseen gefangene Fische an die Strasse geflogen werden, wodurch der Fischfang als zusätzliche Erwerbsquelle für die einheimische Bevölkerung erschlossen werden konnte.

Natürlich werden auch Taxiflüge durchgeführt, zu Preisen zwischen 200 und etwa 1800 Skr je nach Strecke. Im Sommer 1996 waren wir etwas knapp mit der Zeit und nahmen die Fiskflyg in Anspruch, um einen fehlenden Tag wieder einzuholen. Morgens gingen wir von Stora Sjöfallet zum Büro der Gesellschaft und fragten nach einem Flug nach Sitasjaure. Zur Zeit waren alle Flugzeuge im Einsatz, doch nach 2 Stunden würde es gehen. "2 turist till Sitasjaure kl. 11" notierte der Angestellte. Pünktlich fanden wir uns wieder an der Anlegestelle ein. Der Pilot half uns, die Rucksäcke hinter der Rückbank zu verstauen, wir schnallten uns an, und mit noch offenem Fenster fuhren wir langsam auf den See hinaus. Nach einigen Kontrollen schloß der Pilot das Fenster und beschleunigte zum Start.

Blick auf Stora Sjöfallet

Wenig später waren wir in der Luft und blickten auf die Basis und die Ferienanlage zurück.

Über dem Akkajaure

Wir flogen entlang des Akkajaure, der in diesem Sommer einen niedrigen Wasserstand hatte. Links im Hintergrund des Bildes ist das Massiv der Akka zu sehen, gegenüber, am rechten Seeufer, liegt die Ritsem Fjällstation. Bei Vakkotavare verließen wir die Straße und flogen landeinwärts, zunächst entlang des Kungsleden, auf dem wir vor einigen Jahren gewandert waren.

Landung auf dem Sitasjaure

Nach einer Viertelstunde war es schon Zeit für den Landeanflug. Die Landung bei Sitasjaure war auf dem Wasser sehr sanft, und der Pilot steuerte das Flugzeug langsam ans Ufer.

Am Sitasjaure

Mit unseren Wanderschuhen machten wir einen Sprung aufs feste Land, während sich der Pilot Anglerhosen überzog, ins Wasser ging und uns die Rucksäcke herausreichte.

Start vom Sitasjaure

Wir verabschiedeten uns und beobachteten noch den Start, bevor wir unsere Rucksäcke auf die Schulter nahmen und die Wanderung begannen.

Die Homepage der Fiskflyg AB: www.fiskflyg.se

Die Homepage der Ferienanlage Stora Sjöfallet: www.storasjofallet.com.

Zurück