Zurück

WEGVARIANTEN (HEMAVAN - AMMARNÄS)

Abweichend vom Verlauf des Kungsleden gibt es viele Varianten dieser Strecke und alternative Wege. Während man auf der kompletten Strecke 5 bis 6 Tage benötigt, kann man durch Benutzung der anderen Zugangswege auch z.B. kurze Wochenendtouren in der Gegend machen, was vor allem von den Schweden häufig genutzt wird. Als Kungsleden-Wanderer wird man diese Wege wahrscheinlich nicht benutzen, doch ist es vielleicht sinnvoll, die Möglichkeiten zu kennen.

Vom Start in Hemavan wandert man Richtung Viterskalstugan. Etwa 3 km vor Viterskalstugan kommt ein Weg von Klippen (an der Straße nördlich von Hemavan) herein.

Am westlichen Ende des Syterskalet zweigt ein anstrengender Sommerweg über den Sytertoppen vom Kungsleden ab. Am östlichen Ende des Syterskalet ist eine Weggabelung, die in Richtung Süden nach Solbäcken in der Nähe von Tärnaby führt.

Von Syterstugan geht ein Sommer- und Winterweg nördlich nach Umasjö (an der Straße nördlich von Hemavan). Ein anderer Weg führt südlich nach Norra Fjällnäs an einer Straße.

Von der Tärnastugan führt ein Sommer- und Winterweg nach Norden über Skidbäcksstugan, allerdings ohne eine Straße zu erreichen. Man kann sich mit dem Boot auf die andere Seite des Tärnasjö bringen lassen. Dort führt ein Weg nach Umasjö nördlich von Hemavan. Er ist nur als Winterweg angegeben, doch haben wir auf der Sommertour Wanderer in der Hütte getroffen, die ihn gegangen sind.

Von Servestugan aus gibt es die Möglichkeit, über Aigertstugan oder am Tjulträsk zu wandern. Am Tjulträsk gibt es ein Boottaxi.

Zurück