BJØRNFJELL - KATTERAT
Informationen zur Wanderung

(August 2001)

Diese Halbtagestourtour bietet gute Aussicht auf die Eisenbahnstrecke und die wilde Berglandschaft. Sie ist Teil des Rallarvägen, der alten Versorgungsstraße parallel der Bahnstrecke, auf der die Baumaterialien von Pferdefuhrwerken transportiert wurden. Heute ist der Rallarvägen von Abisko bis Katterat als Wanderweg ausgeschildert. Der Abschnitt Bjørnfjell - Katterat führt vorbei an vielen historischen Stellen aus der Zeit des Eisenbahnbaus, Stationen, an denen Pferde gewechselt wurden, Lastseilbahnen, Raststellen und Verwaltungsgebäuden. Von den allermeisten sind allerdings nur noch die Fundamente zu sehen.

Die erste Hälfte des Weges, etwa bis zum Aussichtspunkt auf die alte Norddalsbrücke, ist eine Schotterstraße, die man auch gut mit Fahrrädern befahren kann, wenn es vom Wetter her nicht zu schlammig ist.

In der zweiten Weghälfte werden die Aussichten noch besser, die Landschaft spektakulärer, der Weg aber auch anstrengender. Man sollte ihn als einen alpinen Wanderweg ansehen und sich so vorbereiten, wie man sich auf eine Wanderung in den Alpen vorbereiten würde.

Zurück nach Bjørnfjell kommt man von Katterat entweder mit der Bahn oder zu Fuß. Eine Straße zu diesem Bahnhof gibt es nicht. Über den Fahrplan sollte man sich daher genauestens informieren.
Ähnliche Touren werden von Narvik aus auch organisiert angeboten. Man fährt mit dem Zug nach Bjørnfjell und wandert bergab nach Rombaksbotn, dem Fjord. Von dort wird man mit dem Boot nach Narvik abgeholt.