Zurück

HEW-Cyclassics 2002

Vorgeschichte

Seit einigen Jahren waren wir Hobbyläufer, hatten Halbmarathons gelaufen und trainierten mit dem Ziel, einmal an einem großen Stadtmarathon teilzunehmen. Doch wegen einiger Gelenkprobleme mußten wir das Laufen im Frühjahr 2002 drastisch reduzieren. Radfahren war dagegen ohne größere Probleme möglich, und so versuchten wir, aus der Situation das Beste zu machen. Wir hatten ältere Mountainbikes, die wir immer wieder genutzt hatten, und Rennräder, doch die blieben meist im Keller.

Seit ich von dem Weltcup- und Jedermann - Rennen HEW-Cyclassics in Hamburg gehört hatte, hatte ich vorgehabt, einmal daran teilzunehmen. Außerdem hatten wir schon lange den Plan in der Schublade, einmal eine große Radtour durch den Norden Schwedens zu machen. Diese beiden Ziele motivierten uns sehr, und das war bei dem schlechten Wetter im zeitigen Frühjahr auch nötig. Zunächst hatten wir einige Arbeit damit, die Mountainbikes für eine Tour mit Gepäck auszurüsten.

Narvik 106 km

Ende Mai 2002 fuhren wir 700 km durch den Norden, davon 450 km mit Gepäck. Die Tour war traumhaft schön. Sonne, Schnee, Rentiere, alles war wie im Bilderbuch, doch das ist eine andere Geschichte.

Nach der Rückkehr blieben uns noch einige Wochen, um uns an die Rennräder zu gewöhnen. Wir nahmen an Radtourenfahrten der örtlichen Vereine teil und wurden besser. Ein paar Trainingstage, die wir im Münsterland bei Evi und Hans zubrachten, waren der letzte Test. Für die 55 km Strecke waren 22 km/h Mindestgeschwindigkeit gefordert, das war natürlich kein Problem, und der Rest würde sich zeigen.

Zurück | Weiter