Zurück

Waikamoi Ridge Trail

(November 1998)

Es gibt keinen anderen Trail, auf dem man auf so einfache Weise einen Regenwald durchwandern kann. Es ist keine große Wanderung, eher ein Spaziergang. Auf eine Kartenskizze habe ich daher verzichtet. Man benötigt etwa eine halbe Stunde dafür, und deshalb sollte man ihn auf keinen Fall versäumen. Er startet von einem kleinen nicht speziell bezeichneten Parkplatz (Stand 1998) am Hana Highway einige hundert Meter hinter dem Mile Marker 9, wenn man von Kahului kommt. Man kann ihn daher auch besuchen, ohne sehr weit auf dem Hana Highway zu fahren.

Zwei Schleifen führen durch einen dichten Regenwald, und die Forstverwaltung hat den Trail in sehr gutem Zustand gehalten. Es fehlte zwar jegliche Beschilderung, aber es gibt auch keine andere Stelle in der Gegend hinter dem Mile Marker 9, an der mehrere Autos parken können.

Wir stiegen vom Parkplatz ein paar Schritte nach oben und passierten nach wenigen Metern einen kleinen Rastplatz mit einer Sitzbank, der aber von der Straße aus nicht zu sehen war.

An Eukalyptusbäumen vorbei wanderten wir leicht ansteigend durch den dichten Wald. Zu einem Regenwald gehört Regen, und da war der heutige Tag keine Ausnahme.

Man bekommt einen Ausblick auf den gegenüberliegenden Hang, der von einem wunderschönen Bambuswald bedeckt ist. Im linken Bild ist links oben ein kleines Stück des Hana Highway zu sehen. Nach etwa einer Viertelstunde hat man eine Lichtung erreicht, auf der sich ein weitere kleine Rasthütte mit Grillstelle befindet. Am Ende der Lichtung steht ein Zeichen "End of Trail". Dahinter soll es angeblich noch einen Wasserfall geben.

Von dort erreicht man auf einer Jeepstraße schnell wieder den Parkplatz. Eine Maschine steht seit vielen Jahren am Rand der Straße, inzwischen ist ein Baum durch sie hindurchgewachsen.

Die benötigte Zeit richtet sich natürlich danach, in welcher Reihenfolge man die Wege geht und wieviel Zeit man an den einzelnen Stellen zubringt.

Zurück