Zurück

Road 31 zur La Perouse Bay

(1998)

Auf dem Piilani Highway passiert man den Kealia Pond, ein Naturschutzgebiet, an dem Schilder auf eine "Turtle Crossing" hinweisen. Die Straße führt östlich an Kihei vorbei. Ein Schild "Science and Research Park" zeigt zu einer Einrichtung, in der 1998 einer der 12 größten Computer der Welt stand. Der Highway wird zu einer normalen Straße, die durch die Resorts von Wailea führt. Es gibt kaum Schilder, aber man folgt einfach der Hauptstraße. Hinter dem Makena Golf Course wird die Straße noch einmal schmaler, und es gibt keinen angezeichneten Mittelstrich mehr. Sie ist aber geteert und dank der Haltebuchten trotzdem gut zu fahren.

Noch etwa 5 km sind es jetzt, dann ist die La Perouse Bay erreicht, und die Teerdecke endet am La Perouse Memorial. Auf einem kleinen Parkplatz in der Nähe des Monuments stellten wir unser Auto ab.


La Perouse war ein Franzose, und er war 1789 der erste Europäer, der auf Maui landete. Er blieb fünf Stunden, bevor er weitersegelte. Sein weiteres Schicksal ist unbekannt, er und sein Schiff gingen danach in der Weite des Pazifiks verloren. Es wird von ihm berichtet, daß er als Humanist nicht nach Eroberungen strebte und das Land auch nicht für Frankreich in Besitz nehmen wollte.

Zurück