Zurück

Tourenvorschlag: Ein Tag im Silicon Valley

(2000)

Innerhalb eines Tages kann man trotz der knappen Zeit durchaus einen guten Überblick über das Santa Clara Valley bekommen und einige interessante Sehenswürdigkeiten besuchen. Die Großstadt San Jose bleibt allerdings ausgeklammert, hierfür reicht die Zeit dann nicht.

Vormittag: Der Vormittag ist für Palo Alto vorgesehen. Die Sehenswürdigkeiten repräsentieren sozusagen die Wurzeln des Silicon Valley, bevor es Silicon Valley genannt wurde. Die HP-Garage, ein Rundgang über die University Avenue und die Stanford University füllen den Vormittag aus.

Von Santa Clara fährt man auf der US 101 zur Abfahrt Embarcadero Road, biegt in die Waverly Street ab, fährt bis zur Addison Avenue und parkt sein Auto. Die HP-Garage ist von hier leicht zu finden. Danach fährt man zur University Avenue und parkt sein Auto in einer der Seitenstraßen, dort gibt es öffentliche Parkplätze. Ein Spaziergang auf der Avenue, vielleicht ein spätes Frühstück oder ein Besuch bei Borders Books and Music. Dann fährt man weiter zur El Camino Real. Wenn noch Zeit ist, kann man einen Besuch im Stanford Shopping Center machen, wenn nicht, fährt man gleich weiter zum Palm Drive, der mitten auf das Gelände der Stanford University führt. Im Inneren des Campus der Universität sind kostenpflichtige Besucher-Parkplätze ausgewiesen. Man sollte daher einige Quarters bereithalten. Am besten geht man zuerst zu Hoover Tower und nimmt den Aufzug nach oben. Dort bekommt man auch eine Karte des Geländes.

Gegen 13 Uhr sollte man auf der El Camino Real auf dem Weg nach Süden sein. Wenn man an der Historie Kaliforniens interessiert ist, kann man an der Lafayette Road abbiegen und sein Auto bald danach parken, um einen Rundgang auf dem Gelände der Mission Santa Clara machen. Wenn nicht, hat man mehr Zeit für das moderne Santa Clara.

Nachmittag: Der Nachmittag ist dem modernen Santa Clara Valley gewidmet. Das Intel Museum, eine Rundfahrt durch Santa Clara und der Elektronik - Supermarkt Fry's geben einen Eindruck von der Zeit nach der Erfindung des ICs.

Man verläßt die US 101 in Richtung Great America Parkway und biegt an der nächsten Kreuzung rechts auf den Mission College Boulevard. Das Robert Noyce Building von Intel sieht man nach kurzer Zeit in der Entfernung. Auf dem Besucherparkplatz stellt man sein Auto ab. Nach dem Museumsbesuch kann man eine kleine Rundtour durch die Firmenlandschaft machen. Man fährt zunächst auf dem Mission College Boulevard weiter und biegt auf den Montague Expressway links (nach Osten) ab. Diesen befährt man bis zur Zanker Road und biegt dann nach Norden ab. Am Tasman Drive biegt man wieder nach Westen ab. Hier sind die zahlreichen Firmengebäude von Cisco zu sehen. Nachdem man die Lafayette Street überquert hat, kommt man am Santa Clara Convention Center und dem Westin Hotel vorbei. Man fährt weiter auf dem Tasman Drive bis zum Lawrence Expressway, auf den man nach Süden abbiegt. Entweder an der Kern Avenue oder der Arques Avenue biegt man rechts ab. Zwischen diesen beiden Straßen liegt der Supermarkt Fry's. Bei Interesse kann man dort leicht eine Stunde zubringen, gegebenenfalls sich mit einem Kaffee stärken.

Von Fry's fährt man weiter nach Süden bis zur El Camino Real. An dieser Kreuzung gibt es eine Shopping Mall. Dort kann man einkaufen, und in dem benachbarten Restaurant Fish Market kann man ein Abendessen zu sich nehmen, bevor man wieder ins Hotel zurück fährt.

Zurück