Zurück

Monterey - 17 Mile Drive - Carmel und zurück

Teil II: Seal and Birds Rock - Carmel - Monterey

© Kurt Bangert und Carola Bläsing-Bangert

(September 1998)

 Seal and Bird Rock

Am Seal and Birds Rock hätten wir sicher noch eine Zeitlang den Tieren zusehen können, aber wir hatten ja noch einiges zu fahren.

 Golfplatz

Auf dem gegenüberliegenden Golfplatz teilten sich Golfer und "Deers" den Rasen, der anscheinend auch sehr schmackhaft war.

Der Bike Path auf dem Seitenstreifen endete jetzt, und die empfohlene Fahrradroute folgte einer Nebenstraße in der direkten Linie nach Pebble Beach. Es war jedoch auch möglich, auf dem 17 Mile Drive zu fahren, der jetzt kurvenreich, ohne Bike Path und etwas schmaler war. Fahrräder können hier in den Kurven ein Hindernis für Autos und Busse sein und man sollte diesen eigentlich Platz machen. Allerdings fahren die Autos an manchen Stellen sogar langsamer als die Fahrräder, um den Insassen gute Aussicht ohne Anhalten zu ermöglichen, und große Busse behindern sich eher gegenseitig, so daß wir öfter hinter den Autos herfuhren als umgekehrt.

 Lone Cypress

Die Klippen sind mit Zypressen bewachsen, die vom Wind geformt werden. Am Lone Cypress Point steht ein einzelner Baum auf einem markanten Felsen. Früher wurde er etwas ungenau als Lone Pine bezeichnet.

 Lone Cypress

Der Lone Cypress Point ist eine der bekanntesten Stellen an der Küste und er war uns und auch sämtlichen Reisebussen noch einen Stop und ein Foto wert. Kurz darauf erreichten Pebble Beach, einen kleinen Ort, der aus einem Restaurant mit Geschäft, einer Lodge, Golfplätzen und Strand besteht.


Wir hielten uns nicht lange auf und fuhren weiter nach Carmel auf einer Straße, die zunächst etwas anstieg, dann aber steil abfiel. Wir passierten das Carmel Gate des 17 Mile Drive und landeten auf dem Ocean Boulevard, der Hauptstraße von Carmel.

 Carmel

Wir hatten etwas Probleme, das Zentrum des Städtchens zu finden. Schließlich, an der 7., Ecke San Carlos hatten wir es geschafft. Doch es blieb nicht mehr viel Zeit. Wir nahmen uns vor, Carmel am folgenden Tag noch einmal zu besuchen, um es genauer anzusehen. Bilder von Carmel möchte ich auf einer eigenen Seite zusammenstellen. Wir kauften uns Sandwiches und dann drehten wir um. Es ging wieder hinunter zum Carmel Gate, ein kurzes Gespräch mit dem Officer am Eingang, wir zeigten unsere gelbe Kopie vor und durften ohne ein erneutes "Sign in" passieren.

Sofort nach dem Gate keuchten wir steil den Berg hinauf, dann zunächst weiter auf dem 17 Mile Drive bis Pebble Beach zurück. Kurz vor Pebble Beach verzweigte sich die Straße. Auf dem Rückweg folgten wir dem Stevenson Drive, der etwas ansteigt, und dann der Spyglass Road, die lang anhaltend abfällt und am Seal and Birds Rock wieder den 17 Mile Drive erreicht.

 Golfplatz

Auf dem Felsen war noch der übliche Betrieb von Seelöwen, und auf dem gegenüberliegenden Golfplatz hatten es sich die "Deers" inzwischen gemütlich gemacht.

 Bei Monterey


Der Rest der Tour war einfach, wir hielten uns nicht mehr lange auf und kamen gut voran. Gegen 16.00 erreichen wir bei gutem Wetter wieder Monterey und gaben die Räder im Bike Shop ab. Wenig später sahen wir den Angestellten mit seinem Fahrrad und einem vollgepackten Trailer auf dem Weg nach Big Sur.

Zurück